Monat: August 2010

Weisheit

Gepostet am Aktualisiert am

Die reinste Form des Wahnsinns ist es

alle beim Alten zu lassen

und gleichzeitig zu hoffen,

dass sich etwas ändert.

–Albert Einstein–

Advertisements

ICH SEGNE DAS JETZT

Gepostet am Aktualisiert am

ICH SEGNE DAS JETZT

Große Göttliche Gegenwart

des Lebens, der Liebe, Weisheit und Kraft.

Nimm meinen Dank an

für dieses einzigartige Leben.

Das Du teilst mit mir seit Anbeginn

und mir aufs neue schenkst mit jedem Tag.

Für diesen starken, gesunden, lebendigen,

liebenden, vertrauenden, freudig sich entfaltenden,

vollkommenen Körper,

wie Geist und Herz und Seele.

Ich danke jetzt

für all die Segnungen und Geschenke,

die in mein Leben fließen –

für diesen Tag, für diesen Ort, für die Geborgenheit,

für die Herausforderungen,

das Lernen und das Weitergeben,

für das Teilen und die Harmonie in der Begegnung

mit allen Wesen,

die in meinen Lebensstrom geführt werden,

für die Fülle und das Willkommen des Universums –

wie außen, so in mir,

für die Menschen in meinem Leben,

die Pflanzen und die Tiere

die Steine und die Elemente,

die Jahreszeiten, den Wechsel,

für Himmel und Monde und Sonnen

und das Unbegreifliche.

Und ich danke

für das Licht, das Bewusstsein, die Schönheit

und das Staunen,

für alle Liebe, Gnade, Klarheit, Weisheit und – Humor,

für die Zeichen und für die Helfer in dieser

wie in der geistigen Welt,

für die Situationen und Entwicklungen,

die mich bewusst atmen, fühlen, fließen

und wachsen lassen,

für das Reisen in Zeit und Raum,

die Weite und das Ankommen,

für Freude und Glückseligkeit

und den Ausdruck meines wahren Wesens,

für das Nicht-Urteilen,

das Loslassen, die Leere

und den Neubeginn.

Alles ist möglich.

Alles ist vorhanden.

Alles kommt zurück.

Alles wird geteilt.

Hier und jetzt.

Ich segne das Jetzt.

Ich vertraue.

Ich erwarte das Beste.

–Gebet einer Schamanin–

Dieser wunderschönen Beitrag wurde mir von einem lieben Freund (((Elmar))) gesendet.
Danke lieber Elmar, eine herzliche Bad-Herrenalber-Umarmung.

An die Menschheit

Gepostet am Aktualisiert am

AN DIE MENSCHHEIT
Wir befinden uns in einem reissenden kosmischen Fluss.
Dieser ist so stark und mächtig,
dass ihn viele Menschen fürchten werden.
Sie werden versuchen, sich am Ufer festzuhalten.
Sie werden auch das Gefühl haben,
auseinander gerissen zu werden und
werden aus diesem Grund auch sehr leiden
Wisse, dass der Fluss seine Absicht und sein Ziel hat.
Die Weisen der Hopi-Indianer rufen dazu auf, sich vom Ufer loszulösen
und in die Mitte des Flusses reißen zu lassen.
Wir sollen unsere Häupter über dem Wasser halten,
um den Blick für jene freizuhalten, die wie wir selbst
mit Vertrauen und Freude im Flusse treiben.
In dieser Zeit sollten wir nichts persönlich nehmen
und auf uns alleine beziehen. Tun wir das dennoch,
beginnen unsere spirituelle Reise und unser Wachstum zu blockieren
Die Zeit des einsamen Wolfes ist vorbei.
Orientiert euch an der Gemeinschaft, an den Mitmenschen.
Streichen wir doch das Wort ‚Kampf’ aus unserem Vokabular,
aus unserem Bewusstsein.
Alles, was wir im Alltag machen,
sollte als heiliger Akt betrachtet werden.
Suche keinen Führer abseits deiner selbst.
Gewinne deine eigene Kraft zurück
und erhalte sie für deine Entwicklung.
Es gibt keine Landkarten mehr,
keine Glaubensbekenntnisse und keine Philosophien.
Von jetzt kommen die Anweisungen geradewegs aus dem Universum.
Der Plan wird offenbar, Millisekunde auf Millisekunde,
unsichtbar, intuitiv, spontan, liebevoll.
Gehe in deine Zelle und deine Zelle wird dich alles lehren,
was es zu wissen gibt.
Dieser wunderschönen Beitrag wurde mir von einem lieben Freund (((Elmar))) gesendet.
Danke lieber Elmar.

Verrückt

Gepostet am Aktualisiert am

Ja es ist richtig verrückt, was zur Zeit bei mir abläuft.

Es geht mir sehr gut und ich bin sehr dankbar.

Es ist ein wunderschönes Gefühl, ich kann so sagen, dass ich mich in Gleichgewicht befinde.

Innen und Außen sind in der Balance.

Ich freue mich einfach über alles, ob es gerade eben ein blauer Himmel ist oder ob es regnet, ob ich die Wolken beobachte oder Regentropfen, alles scheint einmalig und wunderschön. Ich kann die Natur beobachten, die Schmetterlinge, Bienen, Käfer, Spinnen oder Heuschrecken. Was soll ich über Katzen oder den Igel erzählen, der bei uns im Garten spaziert.

Alles ist so wie sie sein sollte und es ist einfach wunderschön.

Ich bin glücklich.

Weisheit

Gepostet am

Man besitzt nie etwas wirklich. Nur eine Zeitlang bewahrt man es auf. Ist man
nicht fähig, es wegzugeben, wird man selbst festgehalten.
–Anthony de Mello–

LÄCHELN

Gepostet am Aktualisiert am

Hast (((Du))) heute schon gelächelt?

Fähigkeit

Gepostet am Aktualisiert am

Deiner Fähigkeiten liegen außer der Rahmen deiner Möglichkeiten.

Entdecke sie…………