Monat: September 2014

Liebe

Gepostet am

Liebe

Wo immer sie auftritt

ist die Liebe unser Herr und Meister.

Sie ist nicht

ausschweifende Lust,

nicht Begierde des Fleisches,

kein Splitter des Verlangens,

im Widerstreit mit dem Ich,

auch kein Teil des Fleisches,

das gegen den Geist zu Felde zieht.

Denn die Liebe

lehnt sich nicht auf.

Sie verlässt nur

die ausgetretenen Pfade

vergangener Geschicke.

–Khalil Gibran–

Advertisements

Das Gasthaus..

Gepostet am

Dieses Menschsein ist ein Gasthaus.
Jeden Morgen ein neuer Ankömmling:

Eine Freude, eine Niedergeschlagenheit, eine Gemeinheit,

irgendeine unerwartete Einsicht, die sich einstellt.

Unerwarteter Besuch!

Heiße sie alle willkommen und bewirte sie alle.
Selbst wenn es ein Schwarm trauriger Gedanken ist,
der dir mit Gewalt alle Möbel aus dem Hause fegt:

Erweise dennoch jedem Gast die Ehre.
Vielleicht ist es ja nur die Vorbereitung für ein neues Entzücken!

Der düstere Gedanke, die Scham, die Bosheit…

Begrüsse sie alle lachend an der Türe und bitte sie herein.

Sei für jeden dankbar, der kommt, wer es auch sei.

Denn jeder einzelne wurde dir als Helfer aus dem Jenseits geschickt.

–Rumi–

Sei Du Du..

Gepostet am Aktualisiert am

"Nur wer seinen eigenen Weg geht,

kann von niemandem überholt werden".

–Danke Christl–

Geist..

Gepostet am

Der Geist beherrscht die Materie

Ja!

Aber was ist das, was wir als „Geist“ bezeichnen?

Irgendein Aspekt in uns, der nicht klar definierbar ist?

Nein!

Wir sprechen davon, dass wir eine Seele haben.

Wir sprechen davon, dass wir einen Körper haben und wir sprechen davon,

dass wir einen Geist haben.

Diese Formulierungen sind grundsätzlich falsch und führen uns in die Irre !

Wir sind Körper, wir sind Geist und wir sind Seele !

Du bist ein unbeschreiblich lichtes,

friedfertiges und unsagbar lichtes Wesen – Du bist Seele !

Nichts und niemand kann Dir etwas anhaben und

Du bist unendlich, so wie der Kosmos.

Du bist ein schöpferischer Anteil des Kosmos.

Du bist Körper. Du Seele bist nicht gefangen in deinem Körper.

Du hast ihn dir geschaffen um das Leben, das unglaubliche Abenteuer

der dreidimensionalen Welt, erleben und erfahren zu können.

„Du Seele“ bist in „Du Körper“ gegangen um erleben und erfahren zu können.

Bist Du, als „Du Seele“ in „Du Körper“, machtlos, hilflos, klein, ausgeliefert?

Nein!

Denn Du bist Geist! Der Anteil Deines ganzheitlichen Selbst,

der als Gedanken und Gefühle bezeichnet wird und das Verbindungsglied zwischen

„Du Seele“ und „Du Körper“ dient.

„Du Geist“ beherrschst die Materie. „Du Geist“ erschaffst deine Welt.

Was ist Geist? Geist sind die Gedanken, die Du denkst. Geist sind die Gefühle,

die Du fühlst. Die bewussten Gedanken und die unbewussten Gedanken.

Deine Gefühle sind Teil von „Du Geist“. Die offensichtlichen und diejenigen,

die Du unterdrückst und auf die Du nicht achtest.

Der Geist beherrscht /gestaltet die Materie! Deine Gedanken,

Deine Gefühle beherrschen / gestalten die Materie.

Halte einen kurzen Moment inne, höre in Dich hinein und frage Dich:

„Wie fühle ich mich?“.

Fühlst Du „Dich Seele“ oder fühlst Du „Dich Körper“?

Wie ‚emp -findest’ Du Dich? Du findest Dich in Dir selbst!

Der Geist beherrscht /gestaltet die Materie !

Du Geist beherrschst /gestaltest die Materie !

Wenn Du in Dich hineinhörst wirst Du Dich oftmals ängstlich,

überfordert, hoffnungslos und traurig fühlen.

Öffne Dein Herz, das Zentrum der Liebe in Dir,

das energetische Verbindungszentrum zwischen

„Du Körper“ und „Du Seele“. Wenn „Du Körper“ ängstlich bist,

dann umarme „Du Seele“ Dich angstvollen Teil Deines ganzen Selbst und

zeige Dir Deine Liebe zu Dir.

„Du Körper“ suchst nach Liebe, Geborgenheit, Frieden und Glück.

So gestaltest Du Dein Leben mit der Suche im Außen, in der materiellen Welt.

Findest Du es dort? Manchmal, vielleicht für kurze Zeit.

Manchmal auch länger, aber irgendetwas scheint irgendwann doch zu fehlen.

Du fehlst Dir. Deine Liebe zu Dir selbst fehlt Dir.

Womit füllst Du „Dich Geist“?

Füllst Du Dich mit Gedanken an materiellen Reichtum?

Mit dem Wunsch nach DEM /DER Partner/Partnerin?

Mit dem Wunsch nach Gesundheit und Glück?

Mit ständiger Sorge, Trauer und Schmerz?

„Du Geist“ bist Deine Realität!

Sind Deine Gedanken von Freude erfüllt? Manchmal !

Ist Dein Gefühl von Freude erfüllt? Manchmal !

Bist Du dann in Sorge? Nein !

Erst wenn Deine Gedanken und Gefühle,

wieder abgleiten, im Außen wieder „Dinge“ passieren,

die Dir Sorge bereiten, gleitest Du wieder ab in Dein „Mensch-sein“.

Nimm „Du Seele“ „Dich Körper“ in den Arm.

Hülle dich ein mit Deiner unendlichen Liebe zu Dir selbst, zu ALLEM, WAS IST.

Du bist strahlendes Licht. Du bist unendliche Liebe. Du bist unendlich!

Du Körper, Du Geist, Du Seele. DU BIST !

Fühle Dich wohl mit DIR SELBST

–Autor unbekannt–

Zeit..

Gepostet am

Zeit für 10 Dinge

  1. Nimm Dir Zeit zum
    Arbeiten
    Das ist der Preis für den Erfolg
  2. Nimm Dir Zeit zum
    Nachdenken
    Das ist die Quelle der Kraft
  3. Nimm Dir Zeit zum
    Spielen
    Das ist das Geheimnis der Jugend
  4. Nimm Dir Zeit zum
    Lesen
    Das ist das Fundament des Wissens
  5. Nimm Dir Zeit für die
    Andacht
    Das wäscht den irdischen Staub
    von Deinen Augen
  6. Nimm Dir Zeit für Deine
    Freunde
    Das ist die Quelle des Glücks
  7. Nimm Dir Zeit zum
    Lieben
    Das ist das einzige Saftament des Lebens
  8. Nimm Dir Zeit zum
    Träumen
    Das zieht die Seele zu den Sternen hinauf
  9. Nimm Dir Zeit zum
    Lachen
    Das ist die Erleichterung
    welche die Würde des Lebens tragen hilft
  10. Nimm Dir Zeit zum
    Planen
    Denn dann hast Du auch Zeit für die
    ersten neun Dinge

Nimm Dir Zeit zum
..Löschen..

Aus Afrika..

Gepostet am

Der Regen ist nicht jemandes Freund – er fällt auf jeden, dem er draußen begegnet.

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orte, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.

Alles, was wir tun, wird ein Teil von uns.

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Das Unglück hält sich nicht an Besuchstage.

Dem Unwissenden erscheint selbst ein kleiner Garten wie ein Wald.

Der Leopard leckt alle seine Flecken – schwarze wie weiße.

Die kleinen Sterne leuchten immer während die große Sonne untergeht.

Ich zeigte dir den Mond, und du sahst nichts als meinen Finger

–Afrikanische Sprichwörter–

Dankbarkeit..

Gepostet am Aktualisiert am

Dankbarkeit

Sei dankbar, dass du nicht alles hast was du dir wünschst.

Was würde sonst noch bleiben um vorwärts zu schauen?

Sei dankbar, dass du nicht alles weißt,

weil du dadurch die Gelegenheit bekommst zu lernen.

Sei dankbar für schwierige Zeiten.

Während diesen Zeiten kannst du innerlich wachsen.

Sei dankbar für deine Grenzen,

weil sie dir die Gelegenheit geben Fortschritte zu machen.

Sei dankbar für jede neue Herausforderung,

weil sie deine Stärke und deinen Charakter bilden.

Sei dankbar für deine Fehler,

sie erteilen dir wertvolle Lektionen.

Sei dankbar,

wenn du müde und erschöpft bist,

du bekommst dadurch die Gelegenheit auf deinen Körper zu hören.

Es ist einfach dankbar zu sein für die guten Seiten.

Ein reich erfülltes Leben haben aber nur diejenigen,

welche auch dankbar sind für Rückschläge und Fehler.

Dankbarkeit kann Negatives in Positives umwandeln.

Finde deinen Weg um dankbar zu sein für deine Probleme,

dann werden sie für dich zum Segen.

Diese Zeilen sind von Martina, vielen Dank dafür ❤