Monat: September 2015

Leben..

Gepostet am

Leben heißt:

Menschen und Dinge umarmen und wieder loslassen,

dass sie grünen und blühen vor Gottes Angesicht.

Leben heißt:

Dankbar sein für das Licht und die Liebe,

für die Wärme und Zärtlichkeit,

die in Menschen und Dingen so einfach gegeben sind.

Leben heißt:

Alles ansehen als Gottes Gabe,

alles seine Gabe sein lassen,

nichts und niemand besitzen und jauchzen über jeden Stern,

der vom Himmel fällt.

–Phil Bosmans–

Advertisements

Liebe..

Gepostet am Aktualisiert am

Die Liebe ist das, womit wir geboren sind.

Die Angst ist das, was wir hier gelernt haben.

Die spirituelle Reise bedeutet

das Aufgeben oder Verlernen der Angst und das Wiederannehmen der Liebe in unserem Herzen.

Liebe ist eine essentielle, existentielle Tatsache.

Sie ist unsere tiefste Wirklichkeit und unser Sinn auf Erden.

Sich ihr bewusst gewahr zu sein,

sie in uns selbst und anderen zu erfahren,

das ist die Bedeutung des Lebens.

–Marianne Williamson–

Thinking..

Gepostet am Aktualisiert am

THINKING

If you think you are beaten, you are,

If you think you dare not, you don’t.

If you like to win, but you think you can’t,

It is almost certain you won’t.

If you think you’ll lose, you’re lost,

For out in the world we find,

Success begins with a fellow’s will.

It’s all in the state of mind.

If you think you are outclassed, you are,

You’ve got to think high to rise,

You’ve got to be sure of yourself before

You can ever win a prize.

Life’s battles don’t always go

To the stronger or faster man.

But soon or late the man who wins,

Is the man who thinks he can.

–Walter D. Wintle–

Aus dem Herzen..

Gepostet am

Spreche immer aus dem Herzen, niemals aus dem Verstand.
Deine Aufrichtigkeit und dein Mut werden auch für andere ein Beispiel sein,
und wenn sie Dir zuhören, dann werden sie begeisternd
ihr gewonnenes Herz offenbaren.

Dieses "Sprechen des Herzens" ist spirituelle Tat.

Es bedeutet, dass Du Wahres nur sprechen musst,

und innnerhalb deiner eigenen Grenzen und Dimensionen leben musst,

ohne jemals zu prahlen über Dinge,

die Du nicht selbst leben kannst, oder die Du anderen nicht geben kannst.

Das Sprechen des Herzens bringt Dir ein Geschenk,

wann immer du sprichst, bist Du immer im Recht.

Das Herz kennt die Wahrheit, kann nichts erzählen;
dem Verstand fehlt Erkenntnis, erzählt aber viel.

Lehne Dich aus und sprich aus dem Herzen und meide das Denken,
dann siehst Du die Wunder, die zu dir zurück kommen in dein Leben.

–Rumi–

Translation & © by Volker Doormann

stay in the middle..

Gepostet am

What’s difficult in life is to stay centered

when somebody does or says something

that tempts us to close our hearts because their heart was closed.

That is hard.

But that is also how we grow.

We go through those circumstances in order to evolve into people

who can hold to our loving center

no matter what the world throws us.

Lebensstufen..

Gepostet am

Lebensstufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend dem Alter weicht,
blüht jede Lebensstufe, blüht jede Weisheit auch,
und jede Tugend zu ihrer Zeit
und darf nicht ewig dauern.

Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
in andre,
neue Bindungen zu geben.

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
an keinem wie an einer Heimat hängen.

Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen.

Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
uns neuen Räumen jung entgegensenden,
des Lebens Ruf an uns wird niemals enden …

Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

–Hermann Hesse–

Nebel..

Gepostet am Aktualisiert am

Im Nebel

Seltsam, im Nebel zu wandern!

Einsam ist jeder Busch und Stein,

Kein Baum sieht den andern,

Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,

Als noch mein Leben licht war;

Nun, da der Nebel fällt,

Ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,

Der nicht das Dunkel kennt,

Das unentrinnbar und leise

Von allen ihn trennt.

Seltsam, Im Nebel zu wandern!

Leben ist Einsamsein.

Kein Mensch kennt den andern,

Jeder ist allein.

–Hermann Hesse–