Monat: Dezember 2015

2015 war ein tolles Jahr! Danke, dass du ein Teil davon warst.

Gepostet am

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 3.300 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 55 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Zwei Wölfe..

Gepostet am

Ein alter Indianer sitzt des Abends mit seinem Enkel am Feuer und spricht:

"In meiner Brust wohnen zwei Wölfe.

Der eine Wolf ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst,

des Misstrauens, der Verzweiflung und des Hasses.

Der andere Wolf ist der Wolf des Lichts, der Liebe,

der Lust, der Hoffnung und Lebensfreude.

Beide kämpfen oft miteinander."

Darauf fragt der Enkel: "Und welcher Wolf gewinnt?"

Der alte Indianer antwortet: "Der, den ich füttere."

Es ist Weihnachten..

Gepostet am

Jedes Mal, wenn zwei Menschen einander verzeihen, ist Weihnachten.

Jedes Mal, wenn ihr Verständnis zeigt für eure Kinder, ist Weihnachten.

Jedes Mal, wenn ihr einem Menschen helft, ist Weihnachten.

Jedes Mal, wenn jemand beschließt, ehrlich zu leben, ist Weihnachten.

Jedes Mal, wenn ein Kind geboren wird, ist Weihnachten.

Jedes Mal, wenn du versuchst,

deinem Leben einen neuen Sinn zu geben,

ist Weihnachten.

Jedes Mal, wenn ihr einander anseht,

mit den Augen des Herzens,

mit einem Lächeln auf den Lippen,

ist Weihnachten.

Denn es ist geboren die Liebe.

Denn es ist geboren der Friede.

Denn es ist geboren die Gerechtigkeit.

Denn es ist geboren die Hoffnung.

Denn es ist geboren die Freude.

–aus Brasilien–

Danke..

Gepostet am Aktualisiert am

~DANKE~

Manchmal vergesse ich, den Menschen zu danken,

die in vielerlei Hinsicht mein Leben glücklicher machen.

Manchmal vergesse ich, ihnen zu sagen,

wie wichtig sie sind und was für einen grossen Anteil sie in meinem Leben haben.

Ich danke allen, dass sie in meinem Leben sind.

Freiheit..

Gepostet am

Was uns fesselt und uns daran hindert,
frei zu sein, sind die schlechten Erfahrungen,
die wir gemacht haben.

Wie lassen sich diese Fesseln sprengen,
wie findet man wieder zum Leben?
Es braucht seine Zeit,
Freiheit lässt sich nicht so schnell erreichen.

Erst wenn ich für alles,
was ich erfahren habe,
danken kann und auch für das Gute,
das daraus hervorging,
wird mich ein Gefühl der Freiheit erfüllen,
werden die Fesseln gesprengt sein.

Freiheit ereignet im Augenblick.
Freiheit ereignet sich,
wenn ich es schaffe im Jetzt zu leben.

–Anthony de Mello–

All is One..

Gepostet am Aktualisiert am

“Upon suffering beyond suffering; the Red Nation shall rise again and it shall be a blessing for a sick world.

A world filled with broken promises, selfishness and separations.

A world longing for light again.

I see a time of seven generations when all the colors of mankind will gather under the sacred Tree of Life

and the whole Earth will become one circle again.

In that day there will be those among the Lakota

who will carry knowledge and understanding of unity among all living things,

and the young white ones will come to those of my people and ask for this wisdom.

I salute the light within your eyes where the whole universe dwells.

For when you are at that center within you and I am that place within me, we shall be as one."

–Crazy Horse’s Message–

Bewusst – Sein..

Gepostet am

Jedes Mal, wenn du die Schwingung einer deiner Emotionen erhöhst

wirst du nicht mehr länger unbewusst die niedrigere Schwingung der Emotion einer anderen Person übernehmen.

Es wird keinen Platz mehr in dir geben,

die jene Emotion einer Person anziehen wird.

Zum Beispiel wenn du deine Angst beherrschst,

kannst du zwar die Angst in den anderen Personen erkennen,

aber du wirst nicht deren Angst fühlen als ob sie deine eigene wäre.

–Sanaya Roman–

Niemals..

Gepostet am

Niemals …

Versuche niemals, alles zu verstehen – manches wird nie recht viel Sinn machen.
Sträube dich niemals, deine Gefühle zu zeigen – wenn du glücklich bist, zeige es !
Wenn du es nicht bist, finde dich damit ab.

Scheue dich niemals davor, etwas zu verbessern –
die Ergebnisse könnten dich überraschen.

Lade dir niemals die Last der Welt auf deine Schultern.
Lass dich niemals von der Zukunft einschüchtern, lebe einen Tag nach dem anderen.
Fühle dich niemals der Vergangenheit schuldig,
was geschehen ist, ist nicht mehr zu ändern.

Lerne von den Fehlern, die du gemacht hast.
Fühle dich niemals allein, es gibt immer jemanden,
der für dich da ist und an den du dich wenden kannst.

Vergiss niemals, dass alles, was du dir nur vorstellen kannst, auch erreichbar ist.
Stell dir das vor ! Es ist nicht so schwer, wie es aussieht.

Höre niemals auf zu lieben.

Höre niemals auf zu glauben.

Höre niemals auf zu träumen.

–Verfasser leider unbekannt–

Sei Du selbst..

Gepostet am Aktualisiert am

Sei du selbst..

Liebe die ganze Menschheit.

Hilf allen Lebewesen.

Sei glücklich.

Sei höflich.

Sei eine Quelle unerschöpflicher Freude.

Erkenne Gott und das Gute in jedem Gesicht.

Kein Heiliger ist ohne Vergangenheit,

kein Sünder ohne Zukunft.

Sprich Gutes über jeden.

Kannst Du für jemanden kein Lob finden,

so lasse ihn aus Deinem Leben gehen.

Sei originell, sei erfinderisch.

Sei mutig.

Schöpfe Mut – immer und immer wieder.

Ahme nicht nach.

Sei stark.

Sei aufrichtig.

Stütze Dich nicht auf die Krücken anderer.

Denke mit Deinem eigenen Kopf.

Sei Du selbst.

Alle Vollkommenheit und Tugend Gottes

sind in Dir verborgen – offenbare sie.

Auch Weisheit ist in Dir – schenke sie der Welt.

Lasse zu, dass die Gnade Gottes Dich freimacht.

Lasse Dein Leben das einer Rose sein –

schweigend spricht sie die Sprache des Duftes.

–Sri Babaji, Februar 1984–