Monat: Oktober 2014

Schönheit..

Gepostet am Aktualisiert am

Auf einem kurzen Nachtgang vor dem Schlafengehen sah ich Sterne in den Regenpfützen gespiegelt,

sah im Nachtwind am Ufer des heftig rauschenden Flusses ein paar außerordentlich schöne alte Bäume.

Sie würden auch morgen noch schön sein,

aber in diesem Augenblick hatten sie die magische, nicht wiederkehrende Schönheit,

die aus unserer Seele kommt und die, nach den Griechen,

nur dann in uns aufleuchtet, wenn uns Eros angeblickt hat.

–Hermann Hesse–

Liebe..

Gepostet am Aktualisiert am

"Zwei liebende Herzen, sie sind wie Magnetuhren:

was in der einen sich regt, muss auch die andere mitbewegen,

denn es ist nur eins,

was in beiden wirkt,

eine Kraft,

die sie durchgeht."

–Johann Wolfgang von Goethe–

Der Weg..

Gepostet am

Wenn man auf ein Ziel zugeht,

ist es äußerst wichtig,

auf den Weg zu achten.

Denn der Weg lehrt uns am besten,

ans Ziel zu gelangen,

und er bereichert uns,

während wir ihn zurücklegen.

–Paulo Coelho–

Wahnsinn und Liebe..

Gepostet am

Die Geschichte von Wahnsinn und Liebe

Eines Tages entschloss sich der Wahnsinn, seine Freunde zu einer Party einzuladen.

Als sie alle beisammen waren, schlug die Lust vor, Verstecken zu spielen.

"Verstecken? Was ist das?" fragte die Unwissenheit.

"Verstecken ist ein Spiel: einer zählt bis 100, der Rest versteckt sich und wird dann gesucht" erklärte die Schlauheit.

Alle willigten ein bis auf die Furcht und die Faulheit.

Der Wahnsinn war wahnsinnig begeistert und erklärte sich bereit zu zählen.

Das Durcheinander begann, denn jeder lief durch den Garten auf der Suche nach einem guten Versteck.

Die Sicherheit lief ins Nachbarhaus auf den Dachboden, man weiß ja nie.

Die Sorglosigkeit wählte das Erdbeerbeet.

Die Traurigkeit weinte einfach so drauf los.

Die Verzweiflung auch, denn sie wusste nicht, ob es besser war sich hinter oder vor der Mauer zu verstecken.

"…98, 99, 100!" zählte der Wahnsinn.

"Ich komme euch jetzt suchen!"

Die erste, die gefunden wurde, war die Neugier, denn sie wollte wissen,

wer als erster geschnappt wird und lehnte sich zu weit heraus aus ihrem Versteck.

Auch die Freude wurde schnell gefunden, denn man konnte ihr Kichern nicht überhören.

Mit der Zeit fand der Wahnsinn all seine Freunde und selbst die Sicherheit war wieder da.

Doch dann fragte die Skepsis: "Wo ist denn die Liebe?"

Alle zuckten mit der Schulter, denn keiner hatte sie gesehen.

Also gingen sie suchen. Sie schauten unter Steinen, hinterm Regenbogen und auf den Bäumen.

Der Wahnsinn suchte in einem dornigen Gebüsch mit Hilfe eines Stöckchens.

Und plötzlich gab es einen Schrei!

Es war die Liebe.

Der Wahnsinn hatte ihr aus Versehen das Auge raus gepiekt.

Er bat um Vergebung,

flehte um Verzeihung und bot der Liebe an,

sie für immer zu begleiten und ihre Sehkraft zu werden.

Die Liebe akzeptierte diese Entschuldigung natürlich.

Seitdem ist die Liebe blind und wird vom Wahnsinn begleitet…

Weisheit..

Gepostet am Aktualisiert am

Wenn ein Kind kritisiert wird, lernt es zu verurteilen.

Wenn ein Kind angefeindet wird, lernt es zu kämpfen.

Wenn ein Kind verspottet wird, lernt es schüchtern zu sein.
Wenn ein Kind beschämt wird, lernt es sich schuldig zu fühlen.

Wenn ein Kind verstanden und toleriert wird, lernt es geduldig zu sein.

Wenn ein Kind ermutigt wird lernt es, sich selbst zu vertrauen.

Wenn ein Kind gelobt wird lernt es, sich selbst zu schätzen.
Wenn ein Kind gerecht behandelt wird, lernt es, gerecht zu sein.

Wenn ein Kind geborgen lebt, lernt es zu vertrauen.
Wenn ein Kind anerkannt wird, lernt es, sich selbst zu mögen.

Wenn ein Kind in Freundschaft angenommen wird,

lernt es,

in der Welt Liebe zu finden.

–Aus dem Tibet–

Stille..

Gepostet am

Ohne die Einmischung der Vergangenheit zu sehen bedeutet,

in völliger Stille zu schauen.

Aus dieser Stille heraus entsteht eine Umwandlung,

die nicht erdacht, nicht geplant und nicht konditioniert ist.

Nur eine solche Umwandlung kann der Welt Ordnung bringen.

–Krishnamurti–

Weisheit..

Gepostet am

Wenn du etwas ganz fest willst,

dann wird das Universum darauf hinwirken,

dass du erreichen kannst.

— — — — —

When you want something,

all the universe conspires in helping

you to achieve it.

–Paulo Coelho–