About me

I am here.

Advertisements

10 Kommentare zu „About me

    ibrahimweber geantwortet:
    2. Juni 2009 um 11:17 pm

    Schön, dass Du da bist.

      Verena Vera sagte:
      5. Juli 2015 um 10:17 am

      Eine wunderschöne Seite

        ibrahimweber geantwortet:
        18. Dezember 2015 um 10:16 am

        Danke ❤

    ibrahimweber geantwortet:
    9. September 2009 um 4:41 pm

    Ich sehe Dich.

    Elmar sagte:
    3. August 2010 um 9:00 am

    Lieber Ibrahim,
    Wie Überascht war ich als ich auf diese Website stieß und mir alles so bekannt und vertraut war. Als ich auf dem Hintergrund Bad Herrenalb erkannte und dann Fotos von Dir selbst.

    War das ein Zufall ? Es gibt keine Zufälle ! Das weis ich seit Bad Herrenalb wor ich zum erstenmal, und das war genau vor 10 Jahren, war und neu geboren wurde.

    Vor 5 Jahren durfte ich ein zweitesmal nach Bad Herrenalb,

    Und heut? Diesesmal bekomme ich das große Geschenk, das Guido Schorn nach Aschaffenburg kommt, (Ich habe Ihn eigeladen), und da sein Familienstellen anbietet. Ende Oktober/Anfang November.

    Und das ich Deine wunderfolle Website finden durfte.

    Vielen Vielen Dank lieber Ibrahim, lieber Freund.

    Vielen Dank, liebe Höhere Macht, Du gütige Lehrerin.

    Gute 24 Stunden, und eine Herzliche Herrenalber Umarmung, wenn Du magst.

    Elmar

    PS. Hier noch eine Weisheit und ein Gebet sowie ein Aufruf der Hopi Indianer, das mir sehr gefällt und sehr gut tut:

    ۞»*†*«,,»*†*«,۞ ,»*†*«۞»
    Krieger des Lichts
    ۞»*†*«,,»*†*«,۞ ,»*†*«۞»

    Ich suche meinen Stamm, die Leute meines
    Stammes sind
    leicht zu erkennen: Sie gehen aufrecht, haben
    Funken in
    den Augen und ein Schmunzeln auf den Lippen.
    Sie sind
    weder heilig noch erleuchtet. Sie sind durch
    ihre
    eigene Hölle gegangen, haben ihre Schatten
    und Dämonen
    angeschaut, angenommen und offenbart. Sie
    sind keine
    Kinder mehr, wissen wohl was ihnen angetan
    worden ist,
    haben ihre Scham und ihre Rage explodieren
    lassen und
    dann die Vergangenheit abgelegt, die
    Nabelschnur
    abgeschnitten und die Verzeihung
    ausgesprochen. Weil
    sie nichts mehr verbergen wollen, sind sie
    klar und
    offen. Weil sie nicht mehr verdrängen müssen,
    sind sie
    voller Energie, Neugierde und Begeisterung.
    Das Feuer
    brennt in ihrem Bauch! Die Leute meines
    Stammes kennen
    den wilden Mann und die wilde Frau in sich
    und haben
    keine Angst davor. Sie halten nichts für
    gegeben und
    selbstverständlich, prüfen nach, machen ihre
    eigenen
    Erfahrungen und folgen ihrer eigenen
    Intuition. Männer
    und Frauen meines Stammes begegnen sich auf
    der
    gleichen Ebene, achten und schätzen ihr
    „Anders“-Sein, konfrontieren sich
    ohne
    Bosheit und lieben ohne Rückhalt. Leute
    meines Stammes
    gehen oft nach innen, um sich zu sammeln,
    Kontakt mit
    den eigenen Wurzeln auf zu nehmen, sich
    wieder finden,
    falls sie sich durch den Rausch des Lebens
    verloren
    haben. Und dann kehren sie gerne zu ihrem
    Stamm zurück,
    denn sie mögen teilen und mitteilen, geben
    und nehmen,
    schenken und beschenkt werden. Sie leben
    Wärme,
    Geborgenheit und Intimität. Getrennt fühlen
    sie sich
    nicht verloren wie kleine Kinder und können
    gut damit
    umgehen. Sie leiden aber an Isolation und
    sehnen sich
    nach ihren Seelenbrüdern und -schwestern. Die
    Zeit
    unserer Begegnung ist gekommen. Ich rufe
    meinen Stamm
    auf……

    Quelle mir leider unbekannt
    Aus der Gruppe von: Petra Zodel
    Gruppe: Indian «۞» Spirit
    http://www.wer-kennt-wen.de/club/d3nasxy4

    ICH SEGNE DAS JETZT

    Große Göttliche Gegenwart
    des Lebens, der Liebe, Weisheit und Kraft.
    Nimm meinen Dank an
    für dieses einzigartige Leben.
    Das Du teilst mit mir seit Anbeginn
    und mir aufs neue schenkst mit jedem Tag.
    Für diesen starken, gesunden, lebendigen,
    liebenden, vertrauenden, freudig sich entfaltenden,
    vollkommenen Körper,
    wie Geist und Herz und Seele.
    Ich danke jetzt
    für all die Segnungen und Geschenke,
    die in mein Leben fließen –
    für diesen Tag, für diesen Ort, für die Geborgenheit,
    für die Herausforderungen,
    das Lernen und das Weitergeben,
    für das Teilen und die Harmonie in der Begegnung
    mit allen Wesen,
    die in meinen Lebensstrom geführt werden,
    für die Fülle und das Willkommen des Universums –
    wie außen, so in mir,
    für die Menschen in meinem Leben,
    die Pflanzen und die Tiere
    die Steine und die Elemente,
    die Jahreszeiten, den Wechsel,
    für Himmel und Monde und Sonnen
    und das Unbegreifliche.
    Und ich danke
    für das Licht, das Bewusstsein, die Schönheit
    und das Staunen,
    für alle Liebe, Gnade, Klarheit, Weisheit und – Humor,
    für die Zeichen und für die Helfer in dieser
    wie in der geistigen Welt,
    für die Situationen und Entwicklungen,
    die mich bewusst atmen, fühlen, fließen
    und wachsen lassen,
    für das Reisen in Zeit und Raum,
    die Weite und das Ankommen,
    für Freude und Glückseligkeit
    und den Ausdruck meines wahren Wesens,
    für das Nicht-Urteilen,
    das Loslassen, die Leere
    und den Neubeginn.

    Alles ist möglich.
    Alles ist vorhanden.
    Alles kommt zurück.
    Alles wird geteilt.
    Hier und jetzt.
    Ich segne das Jetzt.
    Ich vertraue.
    Ich erwarte das Beste.

    (Gebet einer Schamanin)

    AN DIE MENSCHHEIT

    Wir befinden uns in einem reissenden kosmischen Fluss.
    Dieser ist so stark und mächtig,
    dass ihn viele Menschen fürchten werden.
    Sie werden versuchen, sich am Ufer festzuhalten.
    Sie werden auch das Gefühl haben,
    auseinander gerissen zu werden und
    werden aus diesem Grund auch sehr leiden
    Wisse, dass der Fluss seine Absicht und sein Ziel hat.
    Die Weisen der Hopi-Indianer rufen dazu auf, sich vom Ufer loszulösen
    und in die Mitte des Flusses reißen zu lassen.
    Wir sollen unsere Häupter über dem Wasser halten,
    um den Blick für jene freizuhalten, die wie wir selbst
    mit Vertrauen und Freude im Flusse treiben.
    In dieser Zeit sollten wir nichts persönlich nehmen
    und auf uns alleine beziehen. Tun wir das dennoch,
    beginnen unsere spirituelle Reise und unser Wachstum zu blockieren
    Die Zeit des einsamen Wolfes ist vorbei.
    Orientiert euch an der Gemeinschaft, an den Mitmenschen.
    Streichen wir doch das Wort ‚Kampf’ aus unserem Vokabular,
    aus unserem Bewusstsein.
    Alles, was wir im Alltag machen,
    sollte als heiliger Akt betrachtet werden.
    Suche keinen Führer abseits deiner selbst.
    Gewinne deine eigene Kraft zurück
    und erhalte sie für deine Entwicklung.
    Es gibt keine Landkarten mehr,
    keine Glaubensbekenntnisse und keine Philosophien.
    Von jetzt kommen die Anweisungen geradewegs aus dem Universum.
    Der Plan wird offenbar, Millisekunde auf Millisekunde,
    unsichtbar, intuitiv, spontan, liebevoll.
    Gehe in deine Zelle und deine Zelle wird dich alles lehren,
    was es zu wissen gibt.

      ibrahimweber geantwortet:
      28. August 2010 um 6:29 pm

      Danke lieber (((Elmar))).
      Mit einer Freude und Dankbarkeit werde ich die wunderschönen Texte auf meine Seite nehmen.
      Liebe Grüße und herzliche Umarmung
      Ibrahim

    Steffi sagte:
    17. Juli 2015 um 4:32 am

    Wirklich sehr schöne Texte, lieber Ibrahim und Elmar. Ich werde sie mir kopieren und durchdenken. (steffi)

    Eine Andere Steffi sagte:
    13. März 2017 um 1:48 pm

    Lieber Ibrahim,
    auch ich habe Dich über eine ‚Für Heute‘-suche und => einen Meditationstext auf Deiner Seite gefunden … so viel liebes Vertrautes. Ein kleiner Mutmacher in schwerer Lebens-Zeit. Vielen Dank.
    Steffi

    ibrahimweber geantwortet:
    13. März 2017 um 2:21 pm

    Danke liebe Steffi, nach jedem Sturm kommt die Sonne. Eine gute Zeit wünsch ich dir. Licht, Liebe und viel Kraft zu Deinem neuen Tag ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s