Monat: August 2011

Indische Weisheit

Gepostet am Aktualisiert am

Nicht in alle Ewigkeit geht,
was wir getan zu Grunde.
Alles reift zu seiner Zeit
und wird Frucht
zu seiner
Stunde.

Aus China

Gepostet am Aktualisiert am

Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge.

Paradoxe

Gepostet am

Zuerst muss Du festhalten,

um zu fühlen und wissen,

dass Du hier bist,

und was Du für ein

Geschenk bekommen hast.

Nämlich Dich selbst,

und deine Welt, Dein Universum,

und darüber hinaus.

Dann darfst du,

Dein Dasein ausdrücken,

singen, lächeln, tanzen,

einfach dankbar sein.

Was du festhältst,

wird dich auch festhalten.

Wenn du soweit bist,

und erkannt hast,

was du bist,

darfst du loslassen um

selbst nicht festgehalten zu werden.

Ich liebe Dich.

Indianer Spruch

Gepostet am Aktualisiert am

„Wer nichts weitergibt, erstickt daran“.

Indianische Weisheit

Gepostet am Aktualisiert am

Nimm dir Zeit, den Himmel zu betrachten.

Suche Gestalten in den Wolken.
Höre das Wehen des Windes
und berühre das kalte Wasser.
Gehe mit leisen, behutsamen Schritten.
Wir sind Eindringlinge,
die von einem unendlichen Universum
nur für eine kurze Zeit deduldet werden.

Morgengebet der Lakota

Gepostet am Aktualisiert am

Ich begrüße Dich Du schöner Tag,
möge er mir Kraft verleihen, um Gutes zu tun,
damit ich am Abend ins Bett gehen kann, ohne mich zu schämen.

Weisheit

Gepostet am Aktualisiert am

Und ich erkannte, daß sie die Stille nötig hatten.

Denn nur in der Stille kann die Wahrheit

eines jeden Früchte ansetzen und Wurzeln schlagen.

–Antoine de Saint-Exupery–