Monat: September 2008

Ich bin wieder da!

Gepostet am Aktualisiert am

Der wunderschöne Urlaub ist zu Ende und ich bin wieder da.

Ich gehe erst am 06. Oktober wieder ins Geschäft.

Jetzt ist die Zeit für die Erholung vom Urlaub und sogar eine Woche lang.

Schön wieder hier sein zu dürfen.

Ich habe Euch vermisst.

Liebe Grüße.

Advertisements

Drafi Deutscher – Marmor Stein und Eisen bricht (Party)1998

Gepostet am Aktualisiert am

Alles geht vorbei……………………….

http://www.youtube.com/watch?v=NJtylMu5HYU

Die Liebe bleibt.

Ich liebe Euch alle, schön dass es Euch gibt.

Liebe Grüße und herzliche Umarmung.

Big Step für den 05.September 2008

Gepostet am Aktualisiert am

Heute war wieder einen wunderschönen Big Step. Wer das verstehen möchte, was ich schreibe, muss einfach einmal diesen Big Step selbst erleben in Bad Herrenalb. Es ist jeden Freitag ab 13:30 Uhr, jeder herzlich eingeladen. Heute erste Musik war vom Richard Strauss „ALSO SPRACH ZARATHUSTRA“

http://www.youtube.com/watch?v=ENl4JK6LJ0Y

und die zweite vom Jungelbuch „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“.

http://www.youtube.com/watch?v=TCv0cRSdh68

Einzigartig, Einmalig, Ein Wunder Gottes

Gepostet am Aktualisiert am

Ja ich bin es, genau so wie Euch alle anderen auch.

Mein Schöpfer schafft nur einzigartige, einmalige Wunderkinder.

Ich habe das Glück, dass ich in der richtigen Zeit mit Euch allen da bin.

Bist Du auch?

01.September

Gepostet am Aktualisiert am

 

Hallo Ihr (((Lieben))),
ich habe wieder einen wunderschönen Text von meinem täglichen Meditationsbuch „Berührungspunkte“.
Was ich gut empfinde, gebe ich es weiter um behalten zu dürfen.
Liebe Grüße, herzliche Umarmung
1. September

Wenn du eine Apfeltorte wirklich ganz von Anfang an machen willst, musst du erst das Universum erfinden.
Carl Sagan

Wir sind mit allem beschenkt worden. Wir sind vollkommen ohne eigenes Zutun auf die Welt gekommen. Wir haben das Leben nicht gepachtet und auch nicht unseren materiellen Besitz.

Wir kommen jedoch aus Familien, die uns durch ihre eigene Abhängigkeit etwas anderes beigebracht haben. Wir haben gelernt, dass man sich nur auf sich selbst verlassen kann, dass wir etwas Besonderes sind und alles uns selbst zuzuschreiben haben.

Vielleicht haben viele von uns gespürt, wie falsch diese Einstellung war. Und so gerieten wir in tiefe Selbstzweifel.

Unser Programm wirkt auch hier heilsam. Unsere Heilung, so lernen wir, geschieht durch Gnade. Wir erkennen an, dass wir Teil eines größeren Ganzen sind, und sehen, dass alle Menschen diese grundsätzliche Machtlosigkeit mit uns teilen.

Wir sind Wanderer und Gast auf Erden; wir sind Diener der Schöpfung; wir können einander nah sein und uns gegenseitig unterstützen, denn einer ist ebenso verletzlich wie der andere.

Heute bin ich dankbar für das Leben, das mir geschenkt wurde. Ich bete darum, meine Verantwortung in dieser Welt besser verstehen zu können.