Monat: November 2016

Happiness..

Gepostet am Aktualisiert am

Happiness comes from spiritual wealth, not material wealth…

Happiness comes from giving, not getting.

If we try hard to bring happiness to others, we cannot stop it from coming to us also.

To get joy, we must give it, and to keep joy, we must scatter it.

–John Templeton–

Advertisements

Wir sind eine große Familie..

Gepostet am Aktualisiert am

Manchmal, wenn ein Vogel ruft
Oder ein Wind geht in den Zweigen
Oder ein Hund bellt im fernsten Gehöft,
Dann muss ich lange lauschen und schweigen.

Meine Seele flieht zurück,
bis wo vor tausend vergessenen Jahren
Der Vogel und der wehende Wind
mir ähnlich und meine Brüder waren.

Meine Seele wird Baum
Und ein Tier und ein Wolkenweben.
Verwandelt und fremd kehrt sie zurück
Und fragt mich. Wie soll ich Antwort geben?

Hermann Hesse

Maske..

Gepostet am Aktualisiert am

Manchmal sind es nicht die Menschen,

die sich ändern,

es ist die Maske,

die abfällt.

Fear..

Gepostet am Aktualisiert am

It is not that you must be free from fear.

The moment you try to free yourself from fear, you create resistance against fear.

Resistance in any form does not end fear.

What is needed, rather than running away or controlling or suppressing or any other resistance,

is understanding fear;

that means watch it, learn about it, come directly into contact with it.

We are to learn about fear,

not how to escape from it,

not how to resist it.

–Krishnamurti–

Bewusst-Sein..

Gepostet am

Oft habe ich gesehen, dass einzelne Menschen aus ihren Problemen herauswachsen konnten, die andere nur zerstörten.

Dieses „Herauswachsen“…. wurde gesehen als Herausbildung einer neuen Ebene des Bewusstseins. Höhere und weitere Interessen erwachten in dem geistigen Horizont dieser Menschen, durch diese Ausweitung ihres Blicks verloren die scheinbar unlösbaren Probleme ihre Dringlichkeit.

Diese Lösung geschah nicht auf logisch vernünftige Weise…….. sondern diese Probleme verloren ihre Kraft und lösten sich in der Begegnung zu einem neuen und kräftigeren Lebensstrom.

Dies geschah nicht in Unterdrückung oder durch Unbewusstmachung, sondern es geriet in ein neues Licht und wurde dadurch zu etwas Anderem.

Was auf einer niedrigeren Ebene zu den wildesten Konflikten und panischen Ausbrüchen der Gefühle geriet, konnte jetzt von einer höheren Ebene des Bewusstseins beobachtet werden, es erschien jetzt nur noch als Sturm im Tal, gesehen von einem Berggipfel.

Das bedeutet nicht, dass das Sturmgewitter seiner Realität beraubt wurde, sondern, anstatt nur mittendrin zu sein, gelang es jetzt sich zu erheben.

C.G. Jung

In „Unity-Magazin“ 1997

Übersetzung von Klaus von Ploetz

Freundlichkeit..

Gepostet am Aktualisiert am

When we practice loving kindness and compassion we are the first ones to profit.

–Rumi–