Monat: November 2015

Jetzt..

Gepostet am

Beginne es jetzt..

In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt,
bewegt sich die Vorsehung auch. Alle möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen.

Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung,
und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle,
Begegnungen und materielle Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte.

Was immer Du kannst, beginne es.
Kühnheit trägt Genius, Macht und Magie.

Beginne jetzt.

–Johann Wolfgang von Goethe–

Liebe..

Gepostet am

Wer einen einzigen Strahl der grossen Liebe fühlte,

der ist gerettet,

ist bei Gott.

–Kabir–

Tod..

Gepostet am Aktualisiert am

Die Menschen fürchten den Tod sogar mehr als den Schmerz.

Es ist komisch, dass sie den Tod fürchten.

Das Leben schmerzt viel mehr als der Tod. I

m Moment des Todes ist der Schmerz vorbei.

Ja, ich glaube er ist ein Freund.

–Jim Morrison–

Peace..

Gepostet am

The first peace, which is the most important,

is that which comes within the souls of people when they realize their relationship,

their ONENESS with the universe and all its powers,

and when they realize at the center of the universe dwells the Great Spirit,

and that its center is really everywhere, it is within each of us.

–Black Elk– ~Oglala Sioux~

Wisdom..

Gepostet am

I believe that everything happens for a reason.

People change so that you can learn to let go,

things go wrong so that you appreciate them when they’re right,

you believe lies so you eventually learn to trust no one but yourself,

and sometimes good things fall apart so better things can fall together.

–Marilyn Monroe–

Der einfachere Weg..

Gepostet am

Ein Schüler kam zum Meister.

“Ach Herr,” stöhnte er,

“um Euren Lehren zu folgen, ist so viel Veränderung nötig.

Das ist mir eigentlich alles viel zu anstrengend.

Ich glaube, ich werde das Studium hier beenden.”

Da schaute der Alte mit einem traurigen Blick auf seinen Schüler.

“Kennst du die Geschichte von der Raupe?” fragte er.

Der Schüler verneinte.

“Es war einmal eine Raupe, die das Gefühl hatte,

dass die Metamorphose zum Schmetterling zu anstrengend sei.

Also beschloss sie, Raupe zu bleiben.

Und während sie mühsam und langsam durchs Leben kroch, s

chaute sie immer mal wieder hinauf zu all den Schmetterlingen,

die im Sommerwind von Blume zu Blume tanzten…”

erzählte der Meister die Geschichte.

“Und nun überleg wohl, ob der scheinbar einfachere Weg auch tatsächlich der einfachere ist.“

–Zen Geschichte–

Happy..

Gepostet am

Judge nothing, you will be happy.

Forgive everything, you will be happier.

Love everything, you will be happiest.

–Sri Chinmoy–