Uncategorized

Cello..

Gepostet am

Ein Cellist spielt den ganzen Tag nur einen Ton.

Seine Frau hört ihm begeistert zu, wie er jeden Tag 1 Stunden spielt. So vergehen die Jahre.

Eines Tages kommt ein berühmter Cellist in die Stadt zu einem Konzept. Selbstverständlich geht sie an diesem Abend zu diesem Konzert.

Da sind verschiedene Töne, Melodien.

Als sie wieder zu Hause ist, sagt sie zu ihrem Mann, er spielt mehrere Töne, ja sogar Melodien.

Er lacht und sagt zu seiner Frau:

Er such noch, ich habe ihn schon lange gefunden.

Ich wünsche Dir, dass Du auch findest, was Du suchst…

Voll Blüten..

Gepostet am

VOLL BLÜTEN

Voll Blüten steht der Pfirsichbaum
nicht jede wird zur Frucht,
sie schimmern hell wie Rosenschaum
durch Blau und Wolkenflucht.

Wie Blüten gehn Gedanken auf,
hundert an jedem Tag –
Lass blühen! Lass dem Ding den Lauf!
Frag nicht nach dem Ertrag!

Es muss auch Spiel und Tanze sein
und Blütenüberfluss,
sonst wäre die Welt uns viel zu klein
und Leben kein Genuss.

–HERMANN HESSE–

7 Regeln des Lebens

Gepostet am

7 Regeln des Lebens

1. Mach Frieden mit Deiner Vergangenheit, dann stört sie die Gegenwart nicht.

2. Was Andere über Dich denken, ist unwichtig.

3. Die Zeit heilt fast alles, aber es braucht Zeit

4. Vergleiche Dein Leben nicht mit anderen und beurteile diese nicht. Du kennst deren Herausforderungen nicht.

5. Grüble nicht zu viel. Es ist in Ordnung, Antworten nicht zu kennen. Diese werden dann kommen, wenn Du sie am wenigsten erwartest.

6. Niemand ist für Dein Glücklich sein verantwortlich, nur Du selbst.

7. Lächle. Du bist nicht verantwortlich für all die Probleme dieser Welt.

Anfang und Ende..

Gepostet am

 

So sagen tibetische Lamas:
Das ALL ist unendlich und erneuert sich ewig.

Kein Urknall mit Anfang und Ende….

Hinter dem Grossen kommt etwas noch etwas Grösseres ,

in dem Kleinen kommt noch etwas viel Kleineres.

O Liebe..

Gepostet am Aktualisiert am

O Liebe, reine, tiefe Liebe,

sei hier, sei jetzt, sei alles;

Welten lösen sich auf

in deine reine, makellose Strahlung.

Zarte, lebendige Blätter

brennen heller in deinem Licht

als alle kalten Sterne:

Lass mich Dein Diener sein,

Dein Atem und Dein Herz.

–Rumi–

The breeze at dawn..

Gepostet am

The breeze at dawn

Has secrets to tell you
Don’t go back to sleep.

You must ask
for what you really want..

Don’t go back to sleep.

People are going back and forth
across the doorsill

where the two worlds touch.

The door is round and open
do not go back to sleep.

–Rumi–