Nichts..

Gepostet am

Ton knetend, formt man Gefäße.

Doch erst ihr Hohlraum,

das Nichts

ermöglicht die Füllung.

Aus Mauern,

durchbrochen von Türen und Fenstern,

baut man ein Haus.

Doch erst sein Leerraum,

das Nichts

gibt ihm den Wert.

Das Sichtbare, das Seiende,

gibt dem Werk die Form.

Das Unsichtbare,

das Nichts

gibt ihm Wesen und Sinn.

–Laotse–

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s