Eintrag für den 06.Mai 2009

Gepostet am Aktualisiert am


Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und die unsere nicht achten.

Johann Wolfgang von Goethe

Advertisements

3 Kommentare zu „Eintrag für den 06.Mai 2009

    ***************** sagte:
    6. Mai 2009 um 3:39 pm

    Wer entscheidet, ob ich einen Gegner habe? Bei wem liegt die Macht? Wer macht jemanden zum „Gegner“? Der andere oder ich?

    Hansy sagte:
    6. Mai 2009 um 4:50 pm

    Keiner ist Gegner außer dass wir selbst unser eigener Gegner sind. Den alleine gilt es zu bekämpfen, unser Ego. E go, go, go…

    ele sagte:
    10. Mai 2009 um 9:09 am

    Der Gegner muss doch nicht der Gegner sein, wie in einem Boxkampf. Jemand der anderer Meinung ist ,als wir. Und natürlich erwische ich mich auch dabei, wenn ich jemanden überzeugen will, das ich dazu neige meine Argumente zu wiederholen. Hat der gute Goethe schon sehr früh erkannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s