Eintrag für den 03.Mai 2009

Gepostet am Aktualisiert am

CodeConverted@MY360MI Just the love nothing more!

Advertisements

7 Kommentare zu „Eintrag für den 03.Mai 2009

    Hansy sagte:
    3. Mai 2009 um 11:14 am

    Liebe kommt und geht,
    da muss es doch noch etwas geben?
    Was ist, wenn alle gegangen sind, mit Dir?
    Verzweiflung, Tränen und Schmerz!
    Genauso ist das Leben,
    deshalb reicht die Liebe alleine nicht,
    das unverwesliche entdecken, das immer bei Dir ist.
    Es gibt immer zwei: Weisheit und Liebe,
    eines ohne das andere ist nichts.

    ***************** sagte:
    3. Mai 2009 um 11:17 am

    „Liebe“ kann es nur in Freiheit geben, nie in Abhängigkeiten. Selbst nur das „Schöne“ und angenehme zu lieben ist Abhängigkeit.
    Grüße aus dem Schauertal

    ele sagte:
    4. Mai 2009 um 7:03 am

    Abhängigkeit bei der Liebe , ist ganz schlecht, aber geniesen sich erfreuen zu lieben oder geliebt zu werden, ist doch etwas Wunderschönes! Trotz der vielleicht vielen Enttäuschungen aus der Vergangenheit, wenn ich liebe, spüre ich Leben in mir und in anderen. Weisheit lieber Hansi ist gut, fast immer gut, aber lieben nur mit dem Kopf?? mh – sicher nicht die Denkmaschine dabei ausschalten – aber Liebe geht erst mal nicht durch den Kopf sondern durchs Herz, bis zu dem Gesichtsmuskel, der dich immer zum Lächeln bringt. Also keep smiling!

    Hansy sagte:
    4. Mai 2009 um 8:20 am

    Liebe ist aber nun mal eine Verbindung zwischen Ich und Du,
    was an sich schon eine Abhängigkeit induziert.
    Ist das Gleiche wie mit dem Strom,
    wenn ein Pol weggenommen wird, versiegt der Strom.
    Mein Lächeln hat auch nichts mit dem Verstand zu tun, der Denkmaschinerie.
    Es quillt aus dem Nichts des leeren Geistes.

    ***************** sagte:
    4. Mai 2009 um 10:02 am

    Liebe ist vorbei, sobald eine Definition gefunden ist.

    ***************** sagte:
    4. Mai 2009 um 10:15 am

    Das Liebe auf du und ich reduziert wurde, hat gesellschaftliche Ursachen. Gesellschaftliche Werteveränderungen machten lieben, leben, Freuden zum Konsumprodukt, unechtes Dauerlächeln inclusive.In Partnerschaften spielen ander Systeme eine Rolle, die ein tiefes Gefühl von Liebe suggerieren können. Alles was über die Reproduktion der Art hinaus geht, erscheint mir heute äußerst ungesund (mangelnde Abnabelung-analer und genitaler EntwicklungsPhasen in der frühen Kindheit) und behindert eindeutig die genetische Vielfalt.

    Hansy sagte:
    5. Mai 2009 um 3:40 am

    Es wäre trotzdem schön gewesen, einen lieben Menschen an seiner Seite zu haben,
    alles nur welke Träume…
    welche den Geist auf dem Weg nach Oben behindern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s