DEMUT

Gepostet am Aktualisiert am

Demut

Jeder kann selbst beantworten, was man unter diesem Begriff versteht.

Es gibt Bücher darüber.

Am besten bis jetzt hat mir folgendes gefallen:

Demut ist der Mut um sich selbst zu werden.

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „DEMUT

    Hansy sagte:
    27. Juli 2008 um 9:55 am

    Demut ist die Erkenntnis, dass nicht alles in eigener Macht steht, denn was bin ich ohne Ihn, Gott dem Allmächtigen. Deshalb will ich meinen Willen darein setzen, zu werden, wie Er will und nicht ich.

    ***************** sagte:
    27. Juli 2008 um 10:20 am

    Ausgeliefert sein, – total; ohne dem Denken – ich könne was ändern. Machtlosigkeit erkennen in Anbetracht des „sich leben lassens“.
    Du kannst nichts tun; höchstens probieren….
    …probieren in einem Gewirr von Quanten; chaotischer Möglichkeiten….und losgelassen sein.
    Viele, liebe Grüße vom Satyadarshi

    Hansy sagte:
    27. Juli 2008 um 2:11 pm

    Dieter, Du vergisst dabei die Liebe, willst Du in einem kalten Zustand schweben für immer? Ohne Liebe ist diese jenseitige Existenz Hölle.
    Liebesgruß vom Hans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s